Archiv der Kategorie: Allgemein

der Bußgeldkatalog für den Wassersport

Bußgeldkatalog insb. für zu schnelles Fahren

Auch auf dem Wasser gilt ein Bußgeldkatalog. Von der Straße kennen wir das: falsch parken oder zu schnell fahren kostet Geld. Im Wassersport ist das nicht anders. Aber natürlich unterscheiden sich die möglichen Vergehen und Ordnungswidrigkeiten, und auch die “Preisgestaltung” weicht ab.

Bußgeldkatalog: zu schnell fahren

Das häufigste Vergehen ist vermutlich das Fahren mit zu hoher Geschwindigkeit. Hier bei uns auf dem Rhein ist das formal erst einmal nicht möglich (mangels Geschwindigkeitsbegrenzung). Aber zum Beispiel auf der Ruhr gelten 12 km/h (abschnittsweise 6 km/h), da passiert das leicht. Und die Wasserschutzpolizei ahnt bereits eine Überschreitung um 3 bis 6 km/h mit 55 bis 150 EUR! Wer mit Gleitfahrt auf der Ruhr erwischt wird, sieht sich schnell sogar mit 450 EUR Bußgeld (ab 23 km/h Überschreitung) konfrontiert.

Aber auch das Thema Alkohol am Steuer(-rad) regelt der Bußgeldkatalog. So droht Dir bei 1,1 Promille – was sicherlich schon deutlich im Bereich der Verantwortungslosigkeit liegt! – sogar eine MPU.

Aus dem Straßenverkehr kennst Du vielleicht bereits die Seite https://www.bussgeldkatalog.org/. Dort findest Du alles zu Bußgeldern im Straßenverkehr. Und der dafür zuständige Verlag für Rechtsjournalismus hat jetzt auch den Bußgeldkatalog für den Wassersport kompakt zusammengefasst:

https://www.bussgeldkatalog.org/wassersport/

Damit kannst Du also selbst prognostizieren, was Dich erwartet, wenn Du mal über die Stränge geschlagen hast … 😉 Billiger ist es jedenfalls, sich einfach an die Regeln zu halten.

in eigener Sache: Server umgezogen.

Warum war hier so lange Ruhe? Viele Gründe, und Corona ist einer der wenigen, die diesmal nicht zählen würden.

Aber einer war, dass ich mich ziemlich intensiv mit meinem Provider gezankt habe – zu alte PHP-Version, zu wenig Speicher, fragwürdige Performance, zuletzt 9 Tage Downtime. Das war ich eigentlich schon seit Ende 2019 nicht mehr zu ertragen bereit. Aber es hat bis gestern gedauert, alle Domains (zum Teil zwangsweise) zu den Profis umzuziehen.

Jetzt läuft die bootstechnik.de und ihre Schwestern bei IONOS, dem Hosting-Geschäftsbereich von 1&1. Und sie laufen gut, und ich habe deutlich mehr Kontrolle als vorher. In Zukunft also wieder mehr (und stabiler) von hier.

in eigener Sache: Kommentarfunktion abgeschaltet

Du wunderst Dich, dass es unter Beiträgen Kommentare von Dritten gibt, Du aber selbst keinen erfassen kannst?

Ich habe mich heute im Angesicht der Datenschutzgrundverordnung und der damit einhergehenden Auflagen und Risiken entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren, um den Umfang der bei mir gespeicherten personenbezogenen Daten zu reduzieren. Ich finde das persönlich schade – ich glaube auch nicht, dass das der eigentliche Spirit des Gesetzes war.

Aber da ich diese Seite durch Werbung subventioniere und damit latent Gefahr laufe, als gewerblich eingeschätzt zu werden (was nicht stimmt – ich habe einen bootsfernen Vollzeitjob), will ich kein Risiko eingehen.

Grüße,
Andreas

der neue SBF im Scheckkartenformat

Den (Straßen-)Führerschein kennen wir schon lange im Scheckkartenformat im ID1-Kartenformat mit ca. 86 x 54 mm Ausmaß. Er passt in die Kartenfächer gängiger Brieftaschen und ist wasserfest(er). Das passiert jetzt auch mit dem deutschen Sportbootführerschein.

Weiterlesen

Die BOOT in Düsseldorf – weltweite Leitmesse

In ein paar Tagen ist es soweit: die BOOT in Düsseldorf öffnet ihre Pforten, vom 20. bis 28. Januar auf dem Messegelände im Norden Düsseldorfs. Die ersten größeren Yachten, die auf eigenem Kiel gekommen sind, liegen bereits in den Düsseldorfer Yachthäfen oder sind sogar bereits gekrant.

BOOT Logo

BOOT Logo

Weiterlesen

I’m sailing … (in eigener Sache)

Der geneigte Leser kennt mich ja eher als Vertreter der Motorbootfraktion. Das bleibe ich auch.

Aber weil mich das Thema motorloser Wassersport (was auch hier auf unseren Stau- und Baggerseen erlaubt ist) interessiert, habe ich im Juni 2017 den Segelteil des SBF Binnen nachgemacht (s. hier). Und seit September 2017 arbeite ich am SKS.

Und damit das mit dem Üben auch klappt, gehört jetzt ein Segelboot in unseren Bestand. Eigentlich ein halbes – eine Eignergemeinschaft mit dem Nachbarn.

Um nicht gleich große Vermögen in’s Risiko zu stellen, wenn es dann doch noch nicht ordentlich klappt, ist es ein 1978er Klepper FAM Jollenkreuzer geworden. Keine Rennziege, aber dafür gutmütig. Bis Anfang November und wohl auch im nächsten Jahr liegt er auf der Duisburger Sechs-Seenplatte.

Klepper FAM Jollenkreuzer

Klepper FAM Jollenkreuzer

Demnächst mehr in diesem Theater.

ENC Seekarte auf Garmin GPSMap 620

Seekarten für umme – ENC und OSM auf Garmin

Einer meiner Lieblingsspielplätze ist das Thema Navigation und Seekarten. Zwar bin ich Binnenskipper, und wer für die Sportbootnavigation auf einem Fluss elektronische Hilfsmittel braucht, muss gegebenenfalls Punktabzüge bei Lebensfähigkeit in Kauf nehmen. Aber es geht ja ums Prinzip. Und hier im Besonderen um das Prinzip, kostenlose elektronische Seekarten auf kommerzielle Kartenplotter von Garmin zu bekommen.

Weiterlesen

Seestern III am Rhein

in eigener Sache: streiche Seestern (II), setze Seestern (III)

Ein kurzes Update in eigener Sache, damit die folgenden Artikel vom geneigten Leser in den richtigen Kontext gesetzt werden können. Wir haben unseren Daycruiser, die Chaparral 205, in gute Hände verkauft. Im Vordergrund standen zwei Gründe. Zum einen war das Boot in Hinsicht auf Gewicht und Handling an Land an der Schmerzgrenze für unsere PKW- und Platzverhältnisse. Zum anderen haben wir die Schlupfkajüte schon mehrere Saisons nicht mehr zum Übernachten benutzt und gedenken, das auch weiterhin nicht zu tun. Und dann ist es ungenutzter Raum, den man spazierenfährt.

Weiterlesen