Seestern III am Rhein

in eigener Sache: streiche Seestern (II), setze Seestern (III)

Ein kurzes Update in eigener Sache, damit die folgenden Artikel vom geneigten Leser in den richtigen Kontext gesetzt werden können. Wir haben unseren Daycruiser, die Chaparral 205, in gute Hände verkauft. Im Vordergrund standen zwei Gründe. Zum einen war das Boot in Hinsicht auf Gewicht und Handling an Land an der Schmerzgrenze für unsere PKW- und Platzverhältnisse. Zum anderen haben wir die Schlupfkajüte schon mehrere Saisons nicht mehr zum Übernachten benutzt und gedenken, das auch weiterhin nicht zu tun. Und dann ist es ungenutzter Raum, den man spazierenfährt.

Seestern (II) bei der letzten Abfahrt ... :-(

Seestern (II) bei der letzten Abfahrt … 🙁

Darf ich vorstellen: Seestern (III)

Aber das Thema Bootfahren ist ja damit nicht beendet. Wer Sorge hatte, dass das das Ende der bootstechnik.de sein würde, der sei beruhigt ;-). Auf dem Weg in den Sommerurlaub haben wir uns etwas Neues angesehen, für gut befunden, zugesagt und vor zwei Wochen abgeholt:

Seestern III am Rhein

Seestern III am Rhein

Wer meinen Beitrag zum Thema Bootstypen verfolgt hat, mag sich erinnern, dass Konsolenboote / Walkarounds mich schon länger interessieren. Mit einer gebrauchten Quicksilver Activ 535 Open ist es genau so eins jetzt geworden. Baujahr 2011, mit einem ebenfalls in 2011 gebauten Mercury 100 EFI Außenborder an der Zulassungsgrenze motorisiert. Ein bisschen Elektronikspielzeug wie die CANBUS-basierten Smartcraft-Instrumente und eine Echolot-GPS-Kombi (Lowrance 5 DSI) runden das Paket ab. Dazu ein 1500er Harbeck-Trailer (den ich derzeit für etwas unterdimensioniert halte, wiegen steht noch an).

Jetzt geht es darum, die Ausrüstung wieder an Bord zu bringen und selektiv zu erneuern / zu reduzieren sowie Ausstattung und Elektrik meinen Wünschen anzupassen. Dazu hier in naher Zukunft mehr.

2 Gedanken zu „in eigener Sache: streiche Seestern (II), setze Seestern (III)

  1. Pingback: Ankerkasten dämmen (Baubericht) - bootstechnik.de

  2. Pingback: Trailerboote: eine Taxanomie - bootstechnik.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.