Archiv der Kategorie: Motor

Faltenbalg mit Tampen, eingebaut

Abgasschlauch am Mercruiser Alpha One Gen. II

Der Alpha One Gen. II – nicht gerade der modernste, aber zumindest ein weit verbreiteter Antrieb – umfasst unter anderem einen Abgasschlauch als Faltenbalg unterhalb des Kreuzgelenks und der Schaltzüge. Durch ihn werden das Abgas-Wasser-Gemisch gen Propeller und durch die Propellernabe auswärts geschafft. Dieser Faltenbalg verhält sich gelegentlich unkooperativ.

Weiterlesen

Verbrauch von Motorbooten – Glaubensfrage?

„Was verbraucht Dein Boot denn so?“ – das ist eine Frage, über die Laien wie Profis gleichermaßen regelmäßig in Streit geraten.  Dabei ist die Frage – anders als beim Auto – bei Gleitern nicht trivial zu beantworten. Zuviele verschiedene Faktoren spielen eine Rolle (mehr als beim Auto), die den Verbrauch beeinflussen:

Weiterlesen

Kabelbruch Mercruiser 1.7 DTI – der Albtraum

Im August, auf dem Rückweg aus der Marina Duisburg zum Kaffeetrinken im Innenhafen, hat uns der Albtraum schlechthin heimgesucht: in Gleitfahrt zu Berg auf dem Rhein ist schlagartig die gesamte Motorelektrik ausgefallen. Da es ein vollmechanischer Diesel ist, lief die Maschine Gottseidank weiter, aber (fast) sämtliche Instrumente waren plötzlich funktionslos.
Weiterlesen

IFA Multicar Diesel Ersatzliste (PDF) zum Download

Der (erste!) Seestern wurde von einem Innenborder der besonderen Art angetrieben: einem Diesel, wie er in der DDR im IFA Multicar, in Stromaggregaten, in Gabelstaplern und Forstschleppern etc. zum Einsatz kam.

Aufgrund einiger Anfragen habe ich hier eine PDF-Version der Ersatzteilliste von 1982 veröffentlicht. Die Qualität ist mäßig, da es sich um Digitalfotos der einzelnen Seiten handelt.

IFA Multicar Diesel Ersatzteilliste

IFA Multicar Diesel Ersatzteilliste

Die kleinere Version mit mittlerer Qualität (aber lesbar) hat ca. 9 MB, die größere mit hoher Bildqualität 38 MB (!).

Weiterlesen

Schaftlänge bei Außenbordern

Bei Außenbordmotoren wird neben verschiedenen anderen Faktoren die Schaftlänge differenziert. Die nötige Schaftlänge für ein Boot kann man messen, indem man den Abstand zwischen der Auflagekante des Motors am Spiegel und der Abrisskante des Rumpfes misst:

Schaftlänge messen: zwischen Spiegelkante und Kiel

Schaftlänge messen: zwischen Spiegelkante und Kiel

 

Weiterlesen