auf der Waage: Quicksilver Activ 535 Open

Wie immer mit einem neuen Trailer / Boot, fahre ich, wenn die Ausstattung soweit vollständig ist, einmal gerne auf die Waage. Vor allem, um zu überprüfen, wo wir denn in Bezug auf Gesamtgewicht (Trailer, Anhängelast) und Stützlast stehen.

Diesmal gestaltete sich das etwas schwierig, deswegen hatte das Wiegen nicht nur ein Ergebnis, sondern war auch noch ein Erlebnis. Letzteres, weil die meisten Fahrzeugwaagen in privater Hand leider auch nicht als Gefälligkeit und/oder gegen Kaffeekassenbeiträge mal eben einen Anhänger wiegen mögen. Und ich deswegen in Mülheim/Ruhr so ziemlich jede Waage abgegrast habe. So ganz verstehe ich es nicht – ich brauchte ja keinen amtlichen Wiegeschein, sondern nur eine Zahl. Schlussendlich geklappt hat es bei den Stadtwerken Essen auf der Waage im Stadthafen, direkt an der A42. Gegen 4,60 EUR Gebühr je Wiegung gabs sogar einen offiziellen Schrieb dazu.

Aber wichtiger ist das Ergebnis:

was kam auf die Waage

  • Quicksilver Activ 535 Open
  • 100 EFI Mercury (Maximalmotorisierung des 2011er Modells, 186kg)
  • 90 Liter Tank, randvoll
  • 1 Batterie (14kg, die Zweitbatterie habe ich bereits rückgerüstet)
  • Waeco Kompressorkühlbox CDF-35, 17kg
  • 10kg M-Anker mit reichlich Kettenvorlauf und Ankertau
  • Chemie-WC (allerdings sowohl Fäkalien- als auch Spültank leer)
  • Quicksilver Biminitop mit VA-Gestänge
  • Seefunk, Radio, Echolot, Plotter
  • Grill, Kohle, Rettungswesten, Kochgeschirr, Festmacher, Bootshaken, Fender … Zeug halt
  • alle Polster
  • Harbeck BT 1500 – 1,5to Einachstrailer, Stahl, ohne Reserverad, ohne Sliphilfe

das sagt die Waage

1,50 to ungekuppelt! also perfekt im Rahmen 🙂

Theoretisch habe ich also sogar noch 75kg Stützlast Luft für den geplanten Tekdek-Boden und das Reserverad, das ich lieber am Trailer als im Kofferraum transportieren würde.

Jetzt könnte ich sogar erwägen, eine Anhängerkupplung an mein VW Eos TDI Cabrio zu bauen, das darf nämlich genau 1,5to ziehen und war daher bisher aus der Diskussion raus. Er ist aber mit dem 140 PS Diesel und Sechsganggetriebe ein schönes Langstreckenauto, nur zum Slippen natürlich ziemlicher Dreck.

Allerdings muss ich an der Stützlast arbeiten: angekuppelt waren es 1,38to, 120kg sind selbst für ein SUV wie den Hyundai ix35 ein bisschen großzügig. Ich will nicht immer Anker, Ankerkette und Kühlbox hin- und herräumen. Da ich sie aber im Wasser vorn und auf dem Trailer hinten bräuchte, erwäge ich, zu Beginn der nächsten Saison die Achse etwas nach vorn zu versetzen.

Nachtrag 2017: das mit der versetzten Achse ist inzwischen passiert – Bericht hier.

Nachtrag 20.10.2017: die Waage wird leider zum 01.01.2018 außer Betrieb genommen (Quelle) :-(.

Ein Gedanke zu „auf der Waage: Quicksilver Activ 535 Open

  1. Pingback: Stützlast optimieren durch Verschieben der Achse - bootstechnik.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.